Vai al contenuto della pagina
JÜDISCHE ALLGEMEINE

Jüdisches Museum bekommt neuen Direktor

Der Rabbiner Amedeo Spagnoletto (52) übernimmt als neuer Direktor die Leitung des italienischen Jüdischen Nationalmuseums in Ferrara.

VORGÄNGER Laut einem Bericht der Tageszeitung »Repubblica« (Mittwoch) war der römische Schriftgelehrte und Talmud-Experte früher unter anderem für die Vatikanische Bibliothek tätig. Er wolle die »wunderbare und leidenschaftliche« Arbeit seiner Vorgänger fortsetzen, sagte Spagnoletto dem Blatt.

Das »MEIS Nationalmuseum des italienischen Judentums und der Schoa« wurde vor vier Jahren in der Stadt Ferrara (Emilia-Romagna) eröffnet. Es widmet sich der rund tausendjährigen Geschichte des Judentums auf der italienischen Halbinsel – etwa mit einer Dauerausstellung über die Schoa. kna

Altre Rassegne

Questo sito usa i cookie per fornire parte dei suoi servizi, per maggiori informazioni sui cookie clicca qui, continuando la navigazione acconsenti all'utilizzo dei cookie.